• gay-web News Banner
Donnerstag, 18. Juli 2024
Donnerstag, 18. Juli 2024
 » Home » Alle News

Alle News (2494 Einträge)

DAS GAB'S NOCH NIE! ZUM CSD WEHEN IN LEIPZIG ACHT REGENBOGEN-FLAGGEN

Anlässlich des Beginns des Leipziger Christopher Street Days (CSD) 2018 wird am Freitag vor dem Neuen Rathaus symbolisch die Regenbogenflagge gehisst.

Um 16 Uhr wird Bürgermeister Ulrich Hörning (46) die Fahne vor dem Neuen Rathaus am Martin-Luther-Ring in die Höhe ziehen. Zugleich eröffnet er damit die CSD-Woche in der Messestadt. Während der neun Tage (13. bis 21. Juli) werden erstmals in der Leipziger Geschichte mehrere Regenbogenflaggen an wichtigen Gebäuden wehen...

Weiterlesen!

Filmstar und Schwulen-Ikone Tab Hunter ist tot

In den 1950er Jahren wurde Tab Hunter zum umschwärmten Filmstar. Die Gerüchte um seine Homosexualität verhinderten eine große Karriere und machten ihn stattdessen zur Ikone der Schwulenbewegung.

Nun ist Hunter gestorben. Der Schauspieler starb am Sonntag in einem Krankenhaus in Santa Barbara, Kalifornien, an den Folgen eines Blutgerinnsels. Das bestätigte sein langjähriger Partner und Filmproduzent, Allan Glaser, laut CNN. Die beiden waren seit 1983 ein Paar. Am 11. Juli wäre Hunter 87 Jahre alt geworden...

Weiterlesen!

Conchita Wurst krönte mit Gig die Budapest Pride und trotzte Störaktion

Marsch für Rechte der LGBTIQ-Gemeinde durch Gitter von rechten Gegendemonstranten abgeschirmt Mit einem musikalisch mitreißenden, menschlich berührenden und insgesamt fulminanten Auftritt hat Conchita Wurst

am Samstag Tausende junge Budapester begeistert. Der Gig der Eurovisions-Contest-Gewinnerin von 2014 im Budapest Park, der schönsten Freilichtbühne der ungarischen Hauptstadt, war Schluss- und Höhepunkt der "Rainbow Party", die auf die diesjährige Pride folgte...

Weiterlesen!

CSD Köln: Die längste Parade der Cologne Pride

Die Regenbogenfahnen sind jetzt gemachte Sache. Dieses Mal noch sei es eine kleine bürokratische Herausforderung gewesen, rechtzeitig auf allen Masten der Deutzer Brücke

 zur großen Parade die Fahne hissen zu lassen, die für die Vielfalt der Lebensformen steht. Doch Organisator Jörg Kalitowitsch rang bei der Eröffnung der Parade am Sonntag Oberbürgermeisterin Henriette Reker ein Versprechen ab: „Die werden jetzt immer zum Christopher Street Day (CSD) wehen – ohne Probleme.“ Mehr noch: ...

Weiterlesen!

CSD in Kiel: Protest für Akzeptanz im Alter

In Kiel haben am Sonnabend 1.000 Menschen fröhlich und friedlich für mehr Akzeptanz verschiedener sexueller Identitäten protestiert.

Die Demonstranten zogen vom Asmus-Bremer-Platz durch die Stadt und feierten anschließend ein Straßenfest in der Innenstadt. Das Motto des Umzug: "Queere Vielfalt - ein Leben lang". Schirmherr der Veranstaltung war Sozialminister Heiner Garg (FDP). Im Aufruf machten die Initiatoren auf die Probleme älterer Menschen aufmerksam...

Weiterlesen!

Mehr als eine Million Menschen feiern bei Pride-Parade in London

Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad Celsius haben in London rund eine Million Menschen die traditionelle LGBT-Parade Pride gefeiert.

Etwa 30 000 Teilnehmer zogen in bunten Kostümen und mit Regenbogen-Fahnen durch die Innenstadt, um für Gleichberechtigung und Vielfalt zu werben. Auch Mitglieder mehrerer Organisationen, etwa der Londoner Polizei Scotland Yard und der London Fire Brigade waren dabei...

Weiterlesen!

Köln lädt lesbische Aktivistinnen aus fünf Partnerstädten ein

Während Köln in den Vorbereitungen zum diesjährigen Christopher Street Day (CSD) steckt und die Regenbogen-Fahne ganz selbstverständlich überall in der Stadt weht, wird im Hintergrund

über Menschenrechte gesprochen. Denn in vielen Staaten werden Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle (LSBTI) immer noch offen diskriminiert oder sogar verfolgt. Zum zweiten Mal hat die Stadt lesbische Aktivistinnen aus fünf Kölner Partnerstädten zum CSD eingeladen...

Weiterlesen!

Berlin zeigt Flagge: Beginn der Pride Weeks

In Berlin haben die Pride Weeks begonnen. Bei mehr als 200 Veranstaltungen setzen sich in den kommenden drei Wochen zahlreiche Institutionen für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern ein.

Höhepunkt und Abschluss der Pride Weeks ist der Christopher Street Day am 28. Juli. Bei der offiziellen Eröffnung am Freitag hissten die Staatssekretärin für Antidiskriminierung, Margit Gottstein, und BVG-Chefin Sigrid Evelyn Nikutta eine Regenbogenflagge am Nollendorfplatz. Auch das Abgeordnetenhaus, die Polizei und zahlreiche Unternehmen wollen sich an der Aktion beteiligen...

Weiterlesen!

Warum ein Coming-out immer noch schwierig ist

Das Motto des diesjährigen CSD in Köln lautet "coming out in DEINEM style" und soll jungen Menschen Mut machen.

Der Erziehungswissenschaftler Jürgen Piger berät und begleitet im Jugendtreffpunkt anyway homo-, bi- und transsexuelle Jugendliche. 

Weiterlesen!

Netflix-Stars bei Kölner CSD Parade

In Köln wird der Geist der erfolgreichen Serie „Orange Is The New Black“, die sich unter anderem mit dem Thema LGBTQI befasst,

schon am Wochenende zu spüren sein. Drei Stars der Erfolgsserie kommen extra für den Christopher Street Day nach Köln, um mit weiteren 950.000 Besuchern ihre Unterstützung für die LGTBQI-Community zu zeigen.
Die Serienstars Jackie Cruz, Natasha Lyonne und Danielle Brooks sind bei der Parade...

Weiterlesen!

Florian Silbereisen führt keine Alibi-Beziehung

Vor kurzem feierte er mit Helene Fischer das zehnjährige Jubiläum. Trotzdem gibt es immer noch Leute, die ihn für schwul halten.

Seit mehr als zehn Jahren sind Florian Silbereisen (36) und Helene Fischer (33) nun schon das Traumpaar am deutschen Schlagerhimmel. Doch nicht jeder nimmt dem Paar die große Liebe ab. Noch immer kursieren Gerüchte, wonach der beliebte Moderator eigentlich homosexuell sei ...

Weiterlesen!

Hongkong: Ehegattenvisa für Schwule und Lesben

Verheiratete Schwule und Lesben können künftig ein Ehegattenvisum für einen geplanten Aufenthalt in Hongkong beantragen. Das entschied ein Gericht in der Sonderverwaltungszone

 im südöstlichen China am Mittwoch. Die historische Entscheidung in der konservativ geprägten Stadt folgt einem langwierigen Gerichtsprozess um ein lesbisches Ehepaar, das 2011 von Großbritannien nach Hongkong gezogen war. Eine der Frauen, die nur als SS bekannt ist, hatte eine Stelle in Hongkong angetreten...

Weiterlesen!

Der Tag, an dem mein Vater mich rauswarf, weil ich schwul bin

“Wenn du meinst, schwul sein zu müssen, gehörst du nicht mehr länger zu dieser Familie", sagte er.

Wir saßen auf der hinteren Veranda. Rauch stieg auf, weil irgendwo in der Nähe jemand grillte. Der Duft von Grillhähnchen lag in der Luft. Mein Vater war ungewöhnlich schweigsam. Er nahm einen tiefen Schluck aus seiner Bierflasche. “Ist alles in Ordnung mit dir?”, fragte ich ihn. Aus dem Nichts heraus antwortete mein Vater: “Wenn du meinst, schwul sein zu müssen,...

Weiterlesen!

Schutz der sexuellen Identität: Garg wirbt für Grundgesetzänderung

Schleswig-Holsteins Sozialminister Heiner Garg (FDP) wirbt für eine Änderung des Grundgesetzes, um die Rechte von homo- und transsexuellen Menschen zu stärken.

Er fände es gut, wenn Schleswig-Holstein am Freitag einer entsprechenden Bundes­rats­initiative mehrerer Länder zustimmen würde, sagte der FDP-Politiker. „Es wäre ein sehr starkes Signal von einer doch insgesamt sehr offenen und fortschrittlichen Jamaika-Koalition in Kiel.“ Allerdings muss der Koalitionspartner CDU noch überzeugt werden...

Weiterlesen!

Stadt Grevenbroich streicht Hochzeiten im Kloster Langwaden

Seit 2007 konnten Liebespaare im Kloster Langwaden in Grevenbroich standesamtlich getraut werden. Ab 2019 ist dies nicht mehr möglich

Traurige Nachricht für viele Verlobte: Im romantischen Kloster Langwaden in Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss) werden ab 2019 keine standesamtlichen Trauungen mehr durchgeführt. Der pikante Grund: Die Stadt wollte im Sinne der Gleichbehandlung auch homosexuelle Paare in der ehemaligen Bibliothek verheiraten...

Weiterlesen!