• gay-web News Banner
Donnerstag, 18. Juli 2024
Donnerstag, 18. Juli 2024
 » Home » Alle News

Alle News (2494 Einträge)

Moskauer Gericht verbietet Schwulenparaden auf 100 Jahre

Schwule und Lesben dürfen in Moskau 100 Jahre lang bis zum Mai 2112 aus Sicherheitsgründen keine „Gay Parade“ abhalten.

Das höchste Moskauer Gericht bestätigte ein entsprechendes Verbot, wie der Chef des russischen Homosexuellenverbandes, Nikolai Alexejew, am Donnerstag der Agentur Interfax sagte.
Alexejew hatte im Vorjahr 102 Schwulenparaden für die kommenden 100 Jahren beantragt. Er will nun vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg ziehen. Bürgerrechtler kritisierten das Urteil als vorsintflutlich.
Die russische Hauptstadt hat noch nie eine Schwulenparade erlaubt. Polizeikräfte lösen die auch von Ultranationalisten und russisch-orthodoxen Christen abgelehnten Straßenfeiern immer wieder mit Gewalt auf. Landesweit verabschieden immer mehr Städte Verbote von „Homosexuellen-Propaganda“.

 

Schrill, laut, provokant

In Deutschland begehen Schwule und Lesben den ganzen Sommer über den Christopher Street Day. An fast jedem Samstag wird der CSD mit Straßenparaden gefeiert.

Dank vieler CSD-Termine wird der Sommer in deutschen Großstädten bunt. Anders als am 28. Juni 1969, als sich Homosexuelle in New York gegen die Schikanen der örtlichen Polizei zur Wehr setzten und viele Verletzte zu beklagen waren. Aber mit dem damaligen Aufstand in der Christopher Street hatten die Schwulen den Auftakt zu einer Welle von Demonstrationen gegen die Diskriminierung von Homosexuellen gesetzt. Heute wird der Christopher Street Day (CSD) international begangen, allerdings regional an ganz unterschiedlichen Tagen, berichtet STERN.de am 06. Juni 2012 auf seinem Onlineportal.

Coming-out des Superhelden

Green Lantern ist ab sofort schwul. Er ist der erste Superheld, der offiziell geoutet wird. Dabei würden sich viele andere Helden ebenfalls aufdrängen. Eine Übersicht.

Die Berner Zeitung postet am 05. Juni auf ihrem Onlineportal: Er ist nun offiziell schwul: Green Lantern, der mit der intergalaktischen Polizeitruppe für Recht und Frieden kämpft. Das hat DC Comics beschlossen, einer der grössten amerikanischen Comicverlage. In der neusten Ausgabe «Earth 2» hat der Held sein Coming-out, allerdings kein spektakuläres: «Er wird einfach schwul sein, wenn wir ihn in der zweiten Ausgabe sehen», sagte der Autor James Robinson.

"Gay ist okay"

Frauen leiten Gebete, Homosexuelle sind akzeptiert und gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt: In den USA findet eine Gruppe liberaler Muslime mehr und mehr Anhänger. Einer ihrer führenden Köpfe ist ein offen schwul lebender Imam.

Wie SPIEGELonline am 03.06.2012 auf seinem Onlineportal berichtet, ist der Imam geduldig. Es braucht eben alles seine Zeit. Daayiee Abdullah sitzt draußen vorm noch verschlossenen Haus auf einer kleinen Steinbank und wartet. Hinter der Bank lehnt eine Leiter an der Wand, sie führt zu einem Fensterrahmen ein paar Meter weiter oben. Dort hantiert ein Maler mit weißer Farbe, direkt über ihm. Abdullah sorgt sich nicht. Am Körper ein langes schwarzes Gewand, auf dem Kopf die Gebetskappe, bleibt er einfach sitzen. Eine Stunde dauert es, bis endlich jemand mit dem Schlüssel kommt. Jetzt kann es losgehen.

Tausende demonstrieren in Warschau und Riga für Schwulenrechte

Tausende Menschen haben am Samstag in Polen und Lettland für die Rechte Homosexueller demonstriert.

Wie der schweizer BLICK auf seinem Internetportal mitteilte, stand einer «Gleichheitsparade» in der polnischen Hauptstadt Warschau in diesem Jahr vor allem die Forderung nach einer rechtlichen Gleichstellung und eingetragenen Partnerschaften im Vordergrund. Die neue Partei «Ruch Palikota», der auch der erste schwule Parlamentarier des Landes und eine transsexuelle Abgeordnete angehören, waren mit einem eigenen Paradewagen vertreten.

Homosexuelle in China

Lange waren sie Außenseiter: Schwule in China erfahren erst ganz allmählich Anerkennung.

Wie SPIEGELonline am 01. Juni 2012 berichtet, hat ein Fotograf einen Homosexuellen in dem Land begleitet. Die Bilder zeigen das Leben eines Mannes, der am liebsten als Frau verkleidet in Parks tanzt - und in der Gesellschaft fremdelt.
Xiao Cao lebt von umgerechnet 79 Dollar im Monat. Sein Zimmer ist acht Quadratmeter groß und liegt direkt neben einer öffentlichen Toilette.

Hollywoods größtes Tabu

Schwul ist cool? Von wegen! "Gala" erklärt, warum ein Coming-out in der Traumfabrik auch 2012 noch viel Mut erfordert

 

Gerüchte um ihn kursieren seit mehr als zwei Jahrzehnten, berichtet GALA am 31. Mai 2012 auf ihrem Onlineportal.
Entweder weil John Travolta in einer schwulen Sauna gesichtet worden sein soll, sich ein Pornostar als Lover outete oder weil Paparazzifotos durch die Presse geisterten, auf denen Travolta einen Angestellten zärtlich auf den Mund küsst. Die zwei Masseure, die dem 58-Jährigen zuletzt sexuelle Belästigung vorwarfen, haben ihre Klage inzwischen zwar wieder zurückgezogen - doch wohl nur deshalb, weil angeblich Schweigegeld geflossen sei, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet.

„Als Mann wäre ich schwul“...

Sie spielt kraftvoll wie ein Mann. Und denkt offensichtlich auch darüber nach, wie sie als Mann wäre...

Nach einem Bericht auf dem Onlineportal von BILD.de am 30. Mai 2012 ist das ein schräges Outing. US-Tennisstar Serena Williams (30), die bei den French Open in Paris sensationell in der 1. Runde gegen die Französin Virginie Razzano (111. der Weltrangliste) durch ein 6:4, 6:7, 3:6 rausflog, lieferte in „L´Equipe“ ein schräges Outing.

Russland auf dem Weg zum "homophoben Staat"

Dutzende Festnahmen bei Kundgebungen in Moskau - Kritik an Repression Homosexueller.

Bei einer Kundgebung von Schwulen und Lesben in Moskau am Sonntag sind etwa 40 Menschen und auch GegnerInnen der Parade vorübergehend festgenommen worden. Der Chef des russischen Homosexuellen-Verbandes, Nikolai Alexejew, wurde ebenfalls abgeführt und bekam eine Anzeige wegen Organisation einer nicht genehmigten Versammlung. Zugleich kam es auch zu einem Protest gegen Präsident Wladimir Putin, bei dem ebenfalls Dutzende DemonstrantInnen festgenommen wurden.

 

Bauer sucht Frau 2012 – Denny ist schwul

und sucht seine große Liebe in der RTL Kuppelshow.-

 

Am 28.0 Mai 2012 stellte Inka Bause die neuen Landwirte für Bauer sucht Frau 2012 vor, berichtet PromisInside am 29. Mai 2012. In kurzen Vorstellungsvideo wurden die insgesamt 16 Männer vorgestellt, die einen Partner suchen. Aber nur für fünfzehn können sich auch Frauen bewerben, denn “Bauer” Denny sucht einen Mann. Zum zweiten Mal sucht in der erfolgreichen RTL-Kupppelshow ein schwuler Bauer einen Partner mit “Bauer sucht Mann“.

Wenig Freiräume für Aserbeidschans Schwule und Lesben

Homosexuelle führen in Aserbeidschan oft ein Doppelleben. Die konservative Gesellschaft begegnet ihnen mit Unwissen und Ablehnung.

Es kommt zu Gewalt und Ausgrenzung. Für die Gay Community ist der Weg zur Gleichberechtigung noch lang, berichtet die NZZ auf ihrem Onlienportal am 26. Mai 2012.
Spätabends im Zentrum von Baku. Die Techno-Musik im kleinen Karaoke-Klub Benua ist laut, die Luft stickig vor Zigarettenqualm. Kamran Rsajew nippt zufrieden an seinem Glas Whiskey und lächelt: «Nein, Aserbeidschan ist kein homophobes Land. Schwule haben hier nichts zu befürchten, schon gar nicht, wenn sie Ausländer sind.» Der 39-jährige Aserbeidschaner ist derzeit ein gefragter Gesprächspartner.

Homophobie in Baku - Bitte nicht stören

in Aserbaidschan schwul ist oder lesbisch, geht in Deckung. Zu groß sind Hass, Unwissenheit und religiöse Vorbehalte.

Doch mit den Sängern aus aller Welt strömen zum Eurovision Song Contest auch viele homosexuelle Fans nach Baku.So berichtet SPIEGELonline am 25. Mai 2012. "Schwule? Die hasse ich! Ich kenne keinen, will auch keinen kennenlernen. Für uns sind das keine Menschen." Der Aserbaidschaner, der das sagt, ist nicht dumm. Er hat studiert, ist der Demokratie und der europäischen Aufklärung wohlgesonnen. Aber er ist auch Muslim. Ein weltlicher, zeitgemäßer, wie er sagt. Namentlich genannt werden will er nicht.

Eurovision im Rudel gucken oder vorm Computer

Zum Finale des Eurovision Song Contest treffen sich auch in diesem Jahr wieder viele Fans zum Rudelgucken:

daheim oder in Bars und Clubs.Ob in Köln, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt oder Berlin: vor allem in vielen Schwulen- und Lesben-Bars gehört es zum guten Ton (wenn man beim ESC davon sprechen kann) die Musikshow gemeinsam zu gucken und mitzufiebern wie sonst nur beim Fußball, sinnieren die KilerNAchrichten auf ihrem Onlineportal.

Nach dem Schwulengesetz: „Wir wollen uns mehr zeigen!“

Wie leben Schwule und Lesben nach der Annahme des skandalösen „Schwulengesetzes“? Warum wurde es gerade in Petersburg erlassen?

Fraght sich Susanne Brammerloh, St. Petersburg im Onlineportal von RUSSLAND-AKTUELL. Sie gibt Einblicke unf Hintergründe zu diesen Fragen.
Schwule und Lesben haben es in Russland wahrlich nicht leicht. In der russischen Gesellschaft herrschen mehrheitlich Homophobie und Ressentiments vor. Umfragen von Meinungsforschern zeigen: Mehr als drei Viertel der Bürger begrüßen das Verbot der „Propaganda von nichttraditionellen sexuellen Beziehungen.

Ist die Zeit reif für schwule Superhelden?

Nicht nur Barack Obama spricht sich derzeit für die Rechte der Homosexuellen aus: Marvel feiert eine schwule Hochzeit und DC Comics will einen seiner populären Charaktere outen.

Schaffen es homosexuelle Helden bald auch auf die Leinwand? Das fragt sich das Onlineportal MOVIEPILOT.de am 23. Mai 2012.
Vor allem im Sport gilt Homosexualität immer noch als verschwiegenes Tabu-Thema und Stigma, das bei uns zum Beispiel im Fußball weit verbreitet ist. Weibliche Sportlerinnen werden als Kampflesben verschrien, während männliche Fußballer besonders im Profisport unter immensem Druck stehen.