• gay-web News Banner
Donnerstag, 18. Juli 2024
Donnerstag, 18. Juli 2024
 » Home » Alle News

Alle News (2494 Einträge)

Schwule geben der Schweiz Sex Punkte

Dank den Jungs von ESC-Anna stößt der Schweizer Eurovisionsbeitrag in der Schweizer Schwulen-Szene auf helle Begeisterung...

Wie der Schweizer Blick am 20.April in seinem Artikel mitteilte, soll die süße Anna Rosselini endlich den Schweizer Fluch am  Eurovision Song Contest besiegen. Am 10. Mai treten die Baslerin und ihr Freund Georg Dillier sowie Manuel Meisel in Düsseldorf mit «In Love for a While» im ersten Halbfinal an. Und es hat schon gefunkt zwischen der Band und den Fans.

Weiter im Text

Video auf youtube

Der echte Dr. Sommer kommt zur Bravo-Ausstellung nach Essen

Aufklärung und Aufregung - Die Universitätsbibliothek Essen zeigt die Ausstellung „50 Jahre Schwule und Lesben in der Bravo“. Nach Informationen Onlineausgabe von DER WESTEN kommt Dr. Martin Goldstein, der hinter dem Pseudonym Dr. Sommer steckt, am 17. Mai zu Besuch.

Weiter führt DER WESTEN aus, dass das Liebeslexicon jetzt in in einer Vitrine der Ausstellung liege und damit den Besuchern zur Schgau gestellt werde. Das findet Erwin In het Panhuis witzig, hat er es doch in den 70er und 80er Jahren leidenschaftlich gesammelt. Nun sind die Blätter Teil einer Ausstellung, die in der Universitätsbibliothek gezeigt wird: „50 Jahre Schwule und Lesben in der Bravo.“

Weiter im Text

Massen-Knutscherei gegen Diskriminierung

Hunderte schwule und lesbische Paare haben sich in London vor einem Pub zu einer Massen-Küsserei versammelt, um gegen Intoleranz zu demonstrieren. Auch Heterosexuelle gesellten sich dazu.

Wie Focus online am 16. April 2011 berichtet, trafen sich am Freitagabend hunderte lesbische und schwule Paare zu einem KISS INN , nachdem ein Londoner Pupbetreiber in der Londoner Innenstadt ein schwules Paar rausgeworfen habe, weil die sich umarmt und geküsst hatten.

 

Einer, der den Rosa Winkel trug

Der Lesben- und Schwulenverband glaubte keinen Überlebenden mehr finden zu können, als im Mai 2008 zur Einweihung des Homo-Mahnmals sich Rudolf Brazda meldete. Nun wird die Biografie des schwulen KZ-Überlebenden vorgestellt.

 

Wie die FRANKFURTER RUNDSCHAU am 5. April 2011 in ihrer Onlineausgabe berichtet, war es eine anrührender und sensationeller Anruf, als im Mai 2008 das HOMO-Denkmal in Berlin eröffnet werden sollte. Beim LSVD klingelte das Telefon und eine Frau erzählte, dass ihr Onkel als Homosexueller im KZ Buchenwald gewesen sei und gerne an der Einweihung des Mahnmals im Tiergarten teilnehmen wolle.

 Weiter im Text

Wolken über dem Regenbogen

2001 wurde in Amsterdam die erste homosexuelle Ehe der Welt geschlossen. Zehn Jahre später hat das tolerante Image der "Schwulenhauptstadt" tiefe Kratzer erhalten.

 

Am ersten April 2011 nun wird das runde Jubiläums unter dem Titel "Zehn Jahre rosa Hochzeit" gefeiert. Belgien, Spanien, Kanada, Süd-Afrika, Norwegen, Schweden, Portugal, Island und Argentinien sind dem Vorbild der Niederlande inzwischen gefolgt, ebenso wie mehrere Bundesstaaten in den USA und Mexiko. Wie Zeit.de in ihrem Artikel vom 1. April 2011 berichtet, läßt sich Amsterdam nun nicht mehr als Gay Capital bezeichnen. Zahlreiche Etablissements sollen in den letzten Jahren ihre Türen für immer verschlossen haben.

Weiter im Text

Jubiläum für die "rosa Hochzeit"

Amsterdam feiert zehn Jahre Homoehe

Es war eine umstrittene Premiere: Vor zehn Jahren hatten die Niederlanden als erster Staat die bürgerliche Ehe für Schwule und Lesben zugänglich gemacht.

Nur neun weitere Staaten sind diesem Beispiel bisher gefolgt.
Wie das Onlineportal vom ZDF heute.de berichtet, hat am Freitag mit der öffentlichen Trauung von 2 Männern in Amsterdam die weltweit erste Trauung von Homosexuellen vor 10 Jahren erinnert.

Männerschwarm startet mit E-books

Die rote „Erotik-Reihe“ und die Edition Waldschlösschen gibt es jetzt auch für Reader und PC

Der Männerschwarm Verlag startet ins eBook-Zeitalter: Der Männerschwarm Verlag startet ins eBook-Zeitalter: Als erstes bietet er sämtliche 12 Bände der Erotik-Reihe an: erfolgreiche Bücher von Fabian Kaden, Jan Holland und Stefan Herbst, von Cliff Morten und anderen, aber auch die gerade erst als gedrucktes Buch ausgelieferte Sammlung „Jagdfieber“: Hier beweisen literarische Autoren wie Lutz Büge, Detlev Meyer oder Walter Foelske, dass Literatur und Geilheit kein Widerspruch sind. Gedruckt kosten die Bücher 12,50 €, in der elektronischen Form nur 8,99 €. Für den günstigeren Preis bekommen die Käufer aber auch noch ausführliches Bonusmaterial: Jedes Ebook enthält aussagekräftige Auszüge aus Büchern der anderen Erotik-Autoren: Gute Unterhaltung und Werbung zugleich. Im Sachbuch startet der Verlag mit Büchern aus der Edition Waldschlösschen.

Die eBooks sind unter anderem bei Apple/iTunes und bei der Dt. Telekom erhältlich, weitere Infos auf der Homepages des Verlages: http://www.maennerschwarm.de/Verlag/

Mit 41 Jahren Mister Gay

Mein Vater ist auch schwul...

Der neue Botschafter der Schweizer Schwulen kommt aus Zürich und ist 41 Jahre alt.

Nach einem Bericht des Schweizer BLICK.ch setzte sich der Pflegefachmann Stephan Bitterlin gegen neun Konkurrenten durch und löste damit den amtieren Mister Schweiz Dominic Huntziker ab.

Weiter im Text

"Ich bin Fußballer und ich bin schwul"

In Schweden hat sich erstmals ein Fußballtalent offen zu seiner Homosexualität bekannt.

Wie SPIEGELonline am 11. März berichtet, hat sich ein Spieler des schwedischen Viertligisten Utsiktens BK offen zu seiner Homosexualität bekannt.

Der Spieler Anton Hysén war noch in der vergangenen Saison in der ersten Liga aktiv. In der aktuellen Ausgabe des schwedischen Fußballmagazins "Offside" bekenne er: "Ich bin Fußballer und schwul". Dies sei im schwedischen Fußball eine Premiere, da sich noch nie zuvor ein Fußballer öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt habe.

Weiter im Text

Mit dem gleichen Thema wartete BILD.de am 13. März auf...

Weiter im Text

Auch Der Standard.at äußert sich

Auch der Tatort am 20. März 2011 nimmt sich des Themas an

Michael Stipe: zu 80% schwul

R.E.M. Frontmann Michael Stipr verrät, dass er sich sowohl zu Männern als auch zu Frauen hingezgen fühlt - allerding das männliche Geschlecht vorzieht...

Wie die Onlineausgabe GALA.de am 07. März mitteilte, habe Michael Stipe verraten, dass sowohl auf Männer als auch auf Frauen stehe. Weiter gestehe Stipe, dass er in der Vergangenheit Beziehungen zu Männern und Frauen hatte. Seit er aber mit seinem momentanen Freund liiert sei, wisse er, dass er seine Geschlechtsgenossen als Partner vorziehe.

Amsterdam will mehr Homosexuelle locken

Die Liberalität Amsterdams ist schon legendär - doch in den vergangen Jahren hat der Ruf als "Gay Capitol of the World" Kratzer bekommen.

Wie das online Portal WEB.de am 03. März 2011 mitteilte, sollen nun zusätzliche Polizeistreifen die homosexuellen Touristen schützen und ein Förderprogramm soll der Szene helfen. 10 Jahre nach der denkwürdigen standesamtlichen Trauung im Rathaussaal (weltweit 1. standesamtliche Eheschließung von Schulen und Lesben) nutze die alte Grachtenstadt das Jubiläum, um ihr Image als ultimatives Regenbogen-Reiseziel aufzupolieren.

Obamas neue „Gesellschaftsdame“ ist schwul

Das Weiße Haus hat eine neue „Gesellschaftsdame“ – und erstmals seit Einführung des Amtes vor fast 100 Jahren übernimmt ein Mann diesen Posten.

Wie Focus online am 27.02.2011 berichtet, wurde der bekennende Homosexuelle Jeremy Bernard von Präsident Obama zum Social Secretary ernannt. Dieser war zuvor Botschaftsrat in Frankreich.

Weiter im Text

Elton Johns legitimer Nachfolger

Jungs und Mädels, er ist schwul: Voriges Jahr beendete der amerikanisch-puertorikanische Popsänger, Ricky Martin die Spekulationen um seine Sexualität.

Wie die Frankfurter Rundschau online (fr-online.de) am 25. Februar 2011 mutmaßt, war es vieleicht zu viel verlangt, dass Ricky Martin seine sexuelle Orientierung öffentlich machte. Die fr-online stellt fest, dass dies besser Privatsache des Popsängers geblieben sein sollte.

Weiter im Text

Die ersten transsexuellen Stewardessen der Welt

Mew (25), Film (23), Run (26) und Nun (23) sind die vier angeblich ersten transsexuellen Stewardessen der Welt!

Wir das Oberbayrisches Volksblatt berichtet, hat die thailändische Fluglinie PC AIR die 3 Damen eingestellt. Die Airline nimmt am April 2011 ihren Flugbetrieb auf. Die Fluglinie will, so die OVB, damit ein Zeichen zur Gleichberechtigung setzen.

Polizei verbietet Schwulen- und Lesbenparade in Ungarn

Die schon traditionelle Parade der Schwulen und Lesben in Budapest soll auf behördliche Weisung in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Polizei verbot das in Ungarn als „Aufmarsch der Warmen“ bekannte Ereignis, teilten die Veranstalter am Montag (14.2.) mit

Wie in der deutschsprachigen (internet) Monatszeitung BALATON ZEITUNG am 15. Februar zu lesen ist, wurde auf behördliche Anordnung die in Ungarn als "Aufmarsch der Warmen" bezeichnete traditionelle Parade der Schwulen und Lesben verboten. Begrünung der Polizei soll sein: "Der Verkehr werde unverhältnismäßig eingeschränkt...".

Weiter im Text